Berlin - 30 Jahre Mauerfall

Studienreise vom 8. - 12. November 2019 mit Thomas Erne

Die einzige deutsche Weltmetropole spielt in Sachen Geschichte, Kultur und Museen in der Champions League. 2019 gibt es mindestens einen weiteren Grund an die Spree zu reisen. Der Mauerfall jährt sich am 9. November zum 30. Mal und hat Berlin ein neues Lebensgefühl geschenkt. Seien Sie mit dabei, wenn Sie Thomas Erne, ehemaliger Leiter von Schweiz Tourismus in Berlin, durch «seine» Stadt führt.

Preis pro Person (Doppelbelegung)

Doppelzimmer Fr. 1320.– / Einzelzimmer Fr. 1595.–

 

Inbegriffene Leistungen

• Flug Zürich–Berlin ret. inkl. Taxen und Gebühren der Airline

• Airline Insolvenz-Versicherung und REISEGARANTIE Schutz

• 4 Nächte im Crowne Plaza (Basis DZ) inkl. Frühstücksbuffet

• Begrüssungsapéro, Nachtessen im Rest. Käfer (Reichstag)

• Bustransfers, 3 ÖV-Pässe, Besuche, Eintritte gem. Programm

• Reiseleitung durch Thomas Erne, Berlin-Kenner

• Zeitzeugen begleiten Sie

• Ausführliche Reisedokumentation

 

Flüge ab Zürich mit Swiss und Lufthansa. Flugplan  vorbehaltlich  Flugplanänderungen: Details dazu auf dem Flyer.



Tag 1 – Freitag 8. November

Abflug mit SWISS um 10.40 Uhr nach Berlin. Bei Ankunft Fahrt via Schlosspark Charlottenburg, Kurfürstendamm, Grosser Stern, Brandenburger Tor, Schweizerische Botschaft, Gendarmenmarkt und Checkpoint Charlie zum Hotel. Begrüssungs- und Info-Apéro. Nachmittags Besuch Panorama-Punkt, von hoch oben haben wir eine tolle Aussicht über Berlin-Mitte. Die Terrasse ist bespickt mit Infotafeln zur Geschichte und zum Mauerverlauf. Spaziergang entlang der Mauerlinie bis zum Checkpoint Charlie, wo wir uns in den Kalten Krieg zurückversetzen lassen. Weiter einen Besuch des Asisi Panorama, welches eine virtuelle Vorführung des Jahres vor dem Mauerfall (1988) auferstehen lässt. Danach Rückkehr ins Hotel und ab 19 Uhr fakultatives Nachtessen beim Hotel.


Tag 2 – Samstag 9. November

Mit der S-Bahn und U-Bahn geht’s zur Kulturbrauerei am Prenzlauer Berg mit einer interessanten Ausstellung zum Alltag in der DDR. Per Tram geht’s weiter zum früheren Grenzbahnhof Friedrichstrasse und Besuch des Tränenpalasts. Heute ist der offizielle Tag des Mauerfalls. Sie haben eine ÖV-Netzkarte und sind frei, eine der vielen themenbezogenen Veranstaltungen in ganz Berlin zu besuchen: Gethsemanekirche, Alexanderplatz, Brandenburger Tor, Kurfürstendamm, Schlossplatz, East Side Gallery u.v.m. Abends dann gemeinsames Nachtessen (fakultativ).


Tag 3 – Sonntag 10. November

Busfahrt zur Gedenkstätte STASI Gefängnis mit Führung (evtl. früherer Häftling oder Zeitzeuge). Mittagessen (fakultativ) und Fahrt via East Side Gallery zum Stasi-Museum, wo wir auch die Open-Air Ausstellung «Revolution mit Mauerfall» besuchen. Abends Rückkehr ins Hotel und fakultatives Nachtessen beim Gendarmenmarkt.


Tag 4 – Montag 11. November

Am Morgen ist Zeit, um Berlin auf eigene Faust zu entdecken (ÖV-Netzkarte inbegriffen). Am frühen Nachmittag geht es per S-Bahn zum Bahnhof Gesundbrunnen, wo wir die Berliner Unterwelten besuchen. Entlang der Bernauer Strasse, Besuch der Kapelle der von der DDR abgerissenen Versöhnungskirche (Besucherzentrum entlang Mauer Teilstück). Weiter zu Fuss (ca. ½ Std.) entlang Friedrichstrasse zum Brandenburger Tor, dem Reichstag und der daneben liegenden Schweizer Botschaft mit ihrer interessanten Geschichte. Als Highlight des Tages ist ein Abendessen mit Zeitzeugen im berühmten Restaurant Käfer auf dem Dach des Reichstags eingeschlossen.


Tag 5 – Dienstag 12. November

Transfer zum Flughafen Tegel. Rückflug nach Zürich (Ankunft 12.20 Uhr). Individuelle Verlängerung in Berlin, z.B. späterer  Rückflug oder Verlängerungsnacht, ist möglich.