Unser regelmässiges Corona Up-date:

CORONA NOTRECHT / LOCKDOWN - LESEN SIE ALLE NEWS HIER:

Öffnungszeiten ab 18.1.2021:

Wir sind täglich telefonisch für Sie erreichbar von 10:00-12:00 h unter Tel. 031 - 302 41 41.

Nach dem Bundesratsentscheid vom 13.01.21 werden wir unsere Schalter vom 18.01.2021 bis voraussichtlich 28.02.2021 schliessen. Für persönliche Beratungen vereinbaren wir gerne einen Termin.


Fragen und Antworten besorgter Reisebürokunden:

Annullations & Umbuchungsregelungen:

Wir arbeiten an Ihrem Dossier. Die folgenden Schär-Reisen Regelungen sind betreffend Annullation, Umbuchung, Rückerstattungen anwendbar. Pro Umbuchung/Rückerstattung und pro Dossier wird die Auftrags- & Reisegarantiepauschale (BG) von Fr. 50.- berechnet, diese ist nicht rückerstattbar. Leistungsträger (z.B. Airlines, Hotels, Zug, Mietautofirmen, Reedereien oder Reiseveranstalter) gewähren z.T. Rückerstattungen oder allenfalls Teilrückerstattungen. Dies kann in Bar oder mittels Gutschein/Gutschrift geschehen. Falls solcherlei Gelder,  die wir in Ihrem Auftrag an die Leistungsträger vorausbezahlt haben, an uns rückerstattet werden, kann dieser Betrag für a) Anzahlung an eine zukünftige Reise (Umbuchung) oder b) als Rücküberweisung an Sie erledigt werden. Dieser Schritt erfolgt, sobald die Gelder auch bei uns eingegangen sind. Aufgrund des grossen vorgeleisteten und nachträglichen Aufwandes in unseren Büros fallen folgende (rückerstattbaren) Service- & Beratungsgebühren an: Fr. 100.- / Ver-rechnet pro Person  für Annullationen, Rückerstattungen oder Verschiebung des Reisedatums. Allfällie, vom Organisator (Reiseveranstalter, Reederei, Airline, Autovermieter etc.) verrechneten Spesen müssen wir Ihnen weiter verrechnen. Falls Sie Ihre Ferien vor dem 31. Dezember 2021 bei uns neu einbuchen, kann dieser Betrag voll angerechnet werden. Dies unabhängig der Destination und des Reiseveranstalters. Diese Buchungsfrist (ursprünglich bis 31.12.20) muss zwingend eingehalten werden.

 

Muss ich die offene Rechnung bezahlen, auch wenn man noch nicht weiss, ob die Reise stattfindet?

Für alle Reisen besteht ein Vertrag zwischen Schär-Reisen, den Airlines, dem Reiseveranstalter und Ihnen als Kunde und Auftraggeber. Die Rechnung ist deshalb innerhalb der Zahlungsfrist fällig. Veranstalter und Airlines belasten uns per Lastschriftverfahren zum Zeitpunkt der Buchungsabwicklung. Bitte halten Sie sich an diese Bedingungen. Herzlichen Dank!

 

Ist mein Geld in guten Händen?

Schär-Reisen Bern AG ist Teilnehmer des Garantiefonds der Schweizer Reisebranche und verfügt damit über eine Kundengeldabsicherung. Somit sind Ihre Vorauszahlungen bei Buchung eines Pauschalarrangements (mind. 2 gebuchte Leistungen) gegen Insolvenz eines Leistungsträgers versichert. 

 

Informieren und handeln Bundesrat, Parlament, Kanton, BAG und EDA konsequent und schnell genug?

Bundesrat und somit unsere Regierung schiebt Verantwortlichkeiten zu den Kantonen ab. Diese sind heillos überfordert. Leidtragender ist der Tourismus und die Reisebüros, welche seit 10 Monaten in einem "de facto" Lockdown, ohne jegliche Verdienstmöglichkeiten sind! Lassen Sie sich unseren Newsletter zukommen, da werden sie laufend informiert oder können regelmässig interessante Zoom Konferenzen zu aktuellen Themen verfolgen: Link


Sa. 8. Jan. 2021: Warum der gelbe Impfpass für Reisende schon lange wichtig ist  (Quelle: airliners.de)

Einreise nur mit Corona-Impfung? Eine spannende Frage für das Reisejahr 2021. Doch schon heute sind in vielen Ländern bestimmte Impfungen vorgeschrieben. Die Covid-19 Impfungen haben auch in der Schweiz begonnen. Für viele Menschen ist damit die Hoffnung verbunden, dass das Leben wieder zur alten, Normalität zurückfindet. Diskutiert wird jetzt über Privilegien für Geimpfte, insbesondere beim Thema Tourismus. Werden zukünftig zum Beispiel nur noch Geimpfte ein Flugzeug betreten können, wie dies z.B. Qantas angekündigt hat? Den ganzen interessanten Artikel auf airliners.de finden Sie hier.


Sa. 19. Dez. 2020: Die Risikoländer Liste des BAG wird wieder dünner

Die neuste Quarantäneliste - mit der neusten, ab 28. Dezember 2020 gültigen "Risikoländerliste" des BAG (Bundesamts für Gesundheit) liegt vor. Nur zwei Staaten sind neu darauf (Belize und Schweden). Diverse Länder und Regionen unterliegen keiner Quarantänepflicht mehr. Das deutet eigentlich vor allem darauf hin, dass die Zahlen in der Schweiz wieder steigen. Den ganzen Artikel im Travelnews.ch lesen Sie hier.


14. Dez. 2020: Welches sind die «CORONA-SICHERSTEN» Fluggesellschaften?

Der «Safe Travel Barometer» hat die Corona-Massnahmen bei 250 Fluggesellschaften weltweit untersucht. Wer schwingt obenaus und wer muss über die Bücher?

 

Im November 2020 hatten Golf-Airlines die Nase vorn. Emirates holte zum zweiten Monat in Folge das beste Sicherheits-Skore mit 4.4 von 5.0 möglichen Punkten ab. Erzielt wurde dieses Resultat dank speziellen Service-Initiativen, flexiblen Buchungsoptionen und Annullierungsbedingungen, spezifischen Covid19-Versicherungen für jeden Flug, erhöhter Reinigungsfrequenzen sowie speziellen Testmassnahmen für die eigenen Passagiere. Ebenfalls 4.4 Punkte erzielte übrigens Qatar Airways, dicht gefolgt von Etihad Airways mit 4.3 Punkten. Insgesamt erzielten 34 der 255 untersuchten Airlines, also nur gerade rund 13 Prozent, ein Skore von 4.0 oder höher. In Europa war Lufthansa an der Spitze (Skore 4.2), gefolgt von Iberia und Virgin Atlantic (je 4.1) sowie Austrian Airlines, TAP Air Portugal und Air France, welche alle noch ein 4.0 erzielten. SWISS erzielte immerhin ein Skore von 3.6, während Edelweiss mit 2.7 eher weit hinten in der Rangliste zu finden ist. Virendra Jain von Safe Travel Barometer schreibt in einer Mitteilung, dass er «enttäuscht» sei, wie die europäischen Airlines die Covid-Herausforderungen hantieren: Gerade mal 9 von 76 Fluggesellschaften haben 4.0 oder mehr Punkte erzielt. Nur Nordamerika war noch schlechter. In Nordamerika holte Delta Air Lines mit 4.2 Punkten das beste Resultat; daneben schaffte es lediglich Air Canada (4.0) noch in die Topliste. Im asiatisch-pazifischen Raum holten vier Airlines eine 4.1: Vistara, China Southern, Asiana und Air China. Weitere sechs holten eine 4.0: Singapore Airlines, Vietnam Airlines, Qantas, Korean Air, Garuda Indonesia und Eva Air. Low-Cost-Carriers sind im Mix übrigens mit dabei. Resultate von 4.0 oder mehr erzielten in diesem Segment insgesamt 8 Airlines, nämlich Easyjet, Eurowings, Ryanair, Cebu Pacific, IndiGo, GoAir, Air Arabia und SpiceJet. Den ganzen Artikel im travelnews.ch hier lesen.


14. Dez. 2020: Ab sofort gilt diese neue Quarantäneliste - 23 Länder und Regionen stehen drauf.

Ab heute ist die neue Quarantäneliste des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) in Kraft. Sie ist wieder länger geworden als die vorherige Version. Sie gilt bis auf Weiteres und soll voraussichtlich dieses Jahr nicht mehr aktualisiert werden. Neu auf der Liste stehen drei Regionen in Norditalien sowie zwei österreichische Bundesländer sowie mehrere Länder auf dem Balkan und Portugal. Die USA bleiben weiterhin auf der Liste. Nur ein Land, Tschechien, wurde von der Liste gestrichen. Die neu hinzugefügten Staaten und Gebiete sind in Rot hervorgehoben. Wer aus einem Land oder einer Region auf der BAG-Liste in die Schweiz einreist, muss bei der Rückkehr für 10 Tage in Quarantäne. Den ganzen Artikel vom Travel Inside lesen Sie hier.

 

Gebiete der Nachbarstaaten - Frankreich: Überseegebiet Französisch-Polynesien

Gebieten der Nachbarstaaten - Italien: Region Emilia Romagna / Region Friaul-Julisch Venetien / Region Venetien

Gebiete der Nachbarstaaten - Österreich: Land Kärnten / Land Oberösterreich / Land Salzburg / Land Steiermark

 

Staaten und Gebiete:

Andorra, Georgien, Jordanien, Kroatien, Litauen, Luxemburg, Montenegro, Nordmazedonien, Polen, Portugal, San Marino, Serbien, Slowenien, Ungarn, Vereinigte Staaten von Amerika


8. Dez. Coronavirus: Einreise/Rückreise-Update von TRAVEL INSIDE ktualisiert am 8.12.2020)

Hier sind die aktualisierten Reisebeschränkungen aus aller Welt veröffentlicht. Primär aus der Optik Schweiz Outgoing.

Einreise-/Rückreise-Liste wird lasufend angepasst und mit Farben gekennzeichnet, die aufzeigen, welche Länder/Re- gionen ihre Grenzen geöffnet (grün), geschlossen (rot) haben oder wo es Einreisebeschränkungen mit Restriktionen (gelb) gibt. Achtung: Zunehmend gibt es im Ausland Quarantäne-Einschränkungen oder Testpflichten bei der Einreise, diese ändern permanent und werden nur beschränkt in dieser Auflistung gezeigt. Travel Inside Liste hier.

  • geöffnet
  • g e ö f f n e t –> 10 Tage Quarantäne bei Einreise Schweiz 
  • mit Restriktionen (Quarantäne oder Covid-Test)
  • m i t   R e s t r i k t i o n e n –> 10 Tage Quarantäne bei Einreise Schweiz
  • geschlossen
  • g e s c h l o s s e n –> 10 Tage Quarantäne bei Einreise Schweiz 

Quarantäne Schweiz: Gemäss BAG müssen Personen, die aus gewissen Ländern/Gebieten einreisen, für 10 Tage in Quarantäne: Hier ist die aktualisierte BAG-Liste. (zuletzt aktualisiert: Argentinien, Italien, Kolumbien, Marokko, Österreich, Sri Lanka, Thailand )


4. Dez. 2020: Wieder deutlich mehr Länder auf der Liste des BAG

Soeben wurde die neuste Liste mit den Ländern publiziert, bei denen bei der Rückreise in die Schweiz Quarantänepflicht herrscht. Mit der Miniliste vergangener Wochen ist es wieder vorbei. Anbei die Übersicht.Um die «Risikoländerliste» des Bundesamts für Gesundheit (BAG) war es zuletzt ziemlich ruhig geworden. Dies, weil die letzten beiden Varianten dieser Liste nur noch sehr wenige Länder drauf hatten - dies, weil die Schweiz selber sehr hohe Fallzahlen hat. Inzwischen sinken aber die Zahlen in der Schweiz wieder, weshalb Länder mit höheren Fallzahlen tendenziell wieder auf die Liste gelangen.Soeben wurde nun die neuste Risikoländerliste publiziert. Diese hat Gültigkeit ab dem 14. Dezember.  Darauf finden sich doch wieder einige Länder und Regionen der Nachbarländer, die auch beliebte Reiseziele sind. Insgesamt 15 Länder sind drauf (vorher 4); dazu 8 Regionen der Nachbarländer (vorher 3), wobei eine in Übersee ist. Anbei die Übersicht (in fett die neu auf der Liste aufgeführten Länder):

Gebiete der Nachbarstaaten

Frankreich:

  • Überseegebiet Französisch-Polynesien

Italien:

  • Region Emilia Romagna
  • Region Friaul-Julisch Venetien
  • Region Venetien

Österreich:

  • Land Kärnten
  • Land Oberösterreich
  • Land Salzburg
  • Land Steiermark

kompletter Artikel dazu im Travelnews hier.


Die zehn Hygieneregeln beim Reisen (31.8.20)

Diese 10 Hygiene Sicherheits- massnahmen sind wichtig. Aus einer Studie gehen die 10 Hygiene- und Sicherheitsmas-snahmen hervor, welche für Reisende wichtig sind. Link hier.

 


13. Nov. 2020: Das gibt Hoffnung - Lufthansa Schnelltest

Nach erfolgtem Test bekamen die Kunden innerhalb von kurzer Zeit ihr Testergebnis per Push-Nachricht und E-Mail. Alle Gäste des heutigen Flugs wurden negativ getestet und konnten ihren Weg nach Hamburg antreten.  In enger Zusammenarbeit mit dem Münchener und Hamburger Flughafen sowie mit den Biotech-Unternehmen Centogene und dem medizinischen Versorgungszentrum der Medicover Gruppe, bietet die Airline ihren Kunden die Möglichkeit, sich vor Abflug der täglichen Flüge kostenlos auf Covid-19 testen zu lassen. Erst bei Vorliegen eines negativen Ergebnisses wird die Bordkarte freigeschaltet und der Zutritt zum Flugsteig ermöglicht. Alternativ können Fluggäste einen negativen PCR-Test, der bei Abflug nicht älter als 48 Std. ist, vorlegen. Lufthansa kümmert sich um den Schnelltestablauf. Für Reisende entstehen keine Kosten. Man muss sich lediglich im Vorfeld registrieren und etwas mehr Zeit einplanen.

 

Ola Hansson, CEO Lufthansa Hub München, sagt: „Wir wollen für unsere Kunden die weltweiten Reisemöglichkeiten bei höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards wieder erweitern. Erfolgreiches Testen ganzer Flüge kann hierfür ein wichtiger Schlüssel sein. Mit unseren heute erfolgreich gestarteten Testflügen sammeln wir wichtige Erkenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Schnelltests.“  Jost Lammers, Vorsitzender der Geschäftsführung des Flughafen München ergänzt: „Der Probelauf mit den Antigen-Schnelltests auf ausgewählten Flügen der Lufthansa ist ein positives und wichtiges Signal für die Branche. Über die umfangreichen Hygienemassnahmen hinaus, die Flughäfen und Airlines schon jetzt für die Passagiere bereithalten, bieten diese Tests ein zusätzliches Mass an Sicherheit. Damit könnte künftig - wenn entsprechende internationale Vereinbarungen getroffen werden – auch ein grenzüberschreitender Reiseverkehr ohne obligatorische Quarantäneverpflichtung wieder möglich werden.“


Lesen sie weitere Corona Uploads unter "Reisetipps" oder direkt hier.