BEI UNS HABEN SIE BEI JEDEM FLUGTICKET EINE AIRLINE KONKURS + GROUNDING VERSICHERUNG und bei jedem REISEVERANSTALTER (Touroperator) eine LEISTUNGSAUSFALLS VERSICHERUNG INBEGRIFFEN!

Coronavirus - Top aktuell: Wir sind für Sie da von  MO-FR: 09.00-12.00 / 13.30-17.00 (Tel. & Mail)


Annullations & Umbuchungsregelungen bei Schär-Reisen / Spesenregelung:

Folgende Regelungen sind betreffend Annullation oder Umbuchung Ihrer gebuchten Reise festgelegt. Pro Buchung  / Dossier wird in jedem Fall die Auftragspauschale von Fr. 50.- berechnet, diese ist nicht rückerstattbar. Es kann sein, dass ein Leistungsträger (z.B. Airline, Hotel, Mietautofirma, Reederei, Zug oder ein Reiseveranstalter etc.) keine oder nur eine Teilrückerstattung gewährt - diese effektiven Kosten werden Ihnen zusätzlich belastet und nur die allfälligen Differenzen rückerstattet - sobald diese bei uns eingetroffen sind. Weitere Service- & Beratungsgebühren: Fr. 100.- (maximal Fr. 200.- pro Dossier) für Anullationen oder Umbuchung (Verschiebung des Reisedatums) etc.. Falls Sie Ihre Ferien zu einem späteren Datum bei uns neu buchen, wird diese Beratungs- & Servicegebühr voll angerechnet. Eine Ersatzbuchung muss aber mit verbindlicher Zusage vor dem 31.12.2020 erfolgt sein - unabhängig vom Abreisedatum.

 

Gestrandet im Ausland? Jetzt hier beim EDA registrieren! 


29.3.20: Swiss-Problem für die Zeit nach Corona

Der Lockdown stürzt die SWISS nicht nur in ein massives finanzielles Problem. Wegen den Verordnungen des Bundes kann sie derzeit auch keine Trainingsflüge und Theoriekurse durchführen. Das Problem dabei: Piloten benötigen einen regelmässigen Check im Simulator, damit ihre Lizenz gültig bleibt. Wie die «Schweiz am Wochenende» schreibt, sind drei Starts und drei Landungen in drei Montagen zwingend, ansonsten droht der Entzug der Lizenz. Doch selbst Simulator-Trainings sind derzeit nicht möglich. Deshalb führt die Swiss Gespräche mit dem BAZLt, um diese wieder zu ermöglichen.

Wie die «Sonntagszeitung» schreibt, fanden am Freitag auch erste Geheimgespräche über eine Staatshilfe statt. Es solle dabei um Milliarden gehen. Auch der Flughafen Zürich solle eine Finanzspitze erhalten.

26.3.2020 - Einreiseverbot für Schweizer

Liste der Länder die Schweizerbürgern die Einrese verbieten, verlängert sich stündich - mehr hier.

25.3.2020 - Canada verbietet Einreisen bis 30. Juni

Die kanadische Regierung geht im Zuge der Corona Pandemie einen Schritt weiter als andere Länder und verbietet die Einreise von Touristen bis Ende Juni. Auf der Website der kanadischen Regierung hier (At Candian borders...) heisst es dazu, dass die Einreise allen Ausländern verweigert würde, wenn die Reise nicht aus gesundheitlichen oder arbeitstechnischen Gründen zwingend notwendig sei. Wer allenfalls einreisen darf, muss zwingend 14 Tage in häusliche Quarantäne.

24.3.20 - Weitere Repatriierungen geplant:

Zur Zeit laufen Rückholflüge nach Equador, Kolumbien und Costa Rica. Zehntausende Schweizer sind immer noch unterwegs. Mehr als 17'000 haben sich auf der EDA Seite (s.oben im Titel) angemeldet. Aber angesichts der riesigen Anzahl Schweizer im Ausland läuft parallel zu den aktuellen Aktionen die Planung für weitere  Rpatriierungen. Diese werden in enger Zusammenarbeit mit den Krisenstäben anderer Länder koordiniert um die grösste Effizienz zu erzielen. Das EDA rechnet mit Dutzenden weiterer Flgüe, die nächste Woche durchgeführt werden.

23.3.20: EMIRATES stellt Passagierflüge ein / Neuer SWISS Flugplan und Umbuchungsmöglichkeiten

Ab kommenden Mittwoch, 25.3. stellf EMIRAES mit Gateway Abu Dhabi sämtliche Passagierflüge bis auf weiteres ein! Zürich wird aber bis dahin noch angeflogen. SWISS (by Travel Inside): Ab heute werden bei der Swiss noch ein Langstreckenjet und fünf Kurz-& Mittelstreckenjets in die Luft gehen. Die Langstrecke wird mit drei Frequenzen nach Newark/New York eingesetzt. Als Angebot für gestrandete Schweizer in den USA und für US-Bürger die in ihre Heimat zurückfliegen wollen. Unter den Europa-Destinationen wird u.a. London und Berlin, sowie Amsterdam, Brüssel, Dublin, Hamburg, Lissabon, Porto, Athen und Stockholm weiter angeflogen. Im Moment ist geplant, ab Genf weiterhin nach London (LHR), Athen, Lissabon und Porto zu fliegen. Ab Genf wird es vorerst keine Langstreckenflüge mehr geben. Airlines der Lufthansa-Gruppe bieten auf jeder Umbuchung Euro 50.00 Discount an. Umbuchungsgebühren entstehen weiterhin nicht, egal welcher Tarif gebucht wurde. Sollte der umgebuchte Tarif aufgrund einer Änderung beispielsweise der Destination (Umbuchung von Kurz- auf Langstrecke), Wechsel der Reiseklasse oder Ähnlichem aber teurer sein, kann trotz des Discounts eine Aufzahlung erforderlich werden.

23.03.2020 (TI): Repatriierungsflüge für Schweizerbürger

630 in Peru und Kolumbien blockierte Schweizer werden am 24. und 25.3. mit zwei Charterflügen in die Schweiz zurückgebracht. In gewissen Fällen sei es laut EDA aufgrund der Entwicklungen nicht möglich, selbständig die Rückreise zu organisieren. Aussenminister Ignazio Cassis habe deshalb dem Krisenmanagement-Zentrum den Auftrag erteilt, «die Durchführung von organisierten Rückreisen an die Hand zu nehmen». Bereits für heute Montag hat das EDA laut Mitteilung Kapazitäten geschaffen für die Rückkehr von rund 100 Touristen aus Costa Rica. Weitere organisierte Rückreisen würden anschliessend geplant. Das EDA hat zwei Maschinen gechartert. Diese werden am Dienstag und Mittwoch in die Hauptstädte Bogota (Kolumbien) und Lima (Peru) fliegen. Das Departement ist daran, die nötigen Landebewilligungen zu erhalten. Der Bund wird diese Charterflüge vorfinanzieren, die Touristen müssen ein Flugticket bezahlen und damit einen Teil der Kosten selbst übernehmen. Das EDA geht davon aus, dass sich derzeit immer noch mehrere 10’000 Schweizer im Ausland befinden. Auf der Travel Admin App des Aussendepartementes hätten sich jedoch erst rund 7700 Personen registriert, schreibt das EDA. Aussenminister Cassis bittet alle Betroffenen, sich sofort auf der App einzutragen. «Nur so können wir ein gutes Bild von der Situation in der Welt haben.» (TI)

18.03.20: Corona - Brief von Schär-Reisen an alle Kunden

Hier finden Sie eine offizielle Stellungnahme von Schär-Reisen an ihre geschätzte Kundschaft. Die neuen Backoffice Telefon- und E-mail Dienste sind per sofort auf Mo-Fr. 09.00-12.00 / 13.30-17.00h beschränkt. Alle Büros bleiben für Besucher und Passanten geschlossen. Download hier. 


Lesen sie die übrigen Corona Uploads unter "Reisetipps" oder direkt hier.


Viele Veranstalter haben Ihre Storno-/Umbuchungsbedingungen für Neubuchungen gelockert.

Wir beraten Sie gerne dazu!


IHR BERNER REISEBÜRO

Seit 1991 erfüllt die Schär-Reisen Bern AG mit grosser Freude die anspruchsvollen Ferienwünsche unserer Kunden. Als unabhängige Berner Reisebürogruppe mit total sechs Filialen sind wir fast überall im Kanton Bern vertreten. Hinzu kommen noch vier Filialen der Schär-Reisen AG Wabern. Geschäftsführer ist seit der Gründung  Martin Reber. In unserem kosmopolitischen Team ist die Freude am Reisen nicht nur Beruf, sondern auch Berufung. Bei uns finden Sie Wurzeln und Spuren aus Finnland, Argentinien und Canada wo wir über ganz spezielles Know-How verfügen. Durch viele Reisen wurden ausserdem zahlreiche weitere Länder zu unserer zweiten Heimat. Mehr dazu im Personalprofil. Ja und sonst? Bei uns sind Sie gegen alle Airline- und Leistungsträger Konkurse versichert - beachten Sie den Sicherungsschein in Ihren Reiseunterlagen.



Schär-Reisen empfiehlt: Informieren Sie sich zum Klimaschutz und kompensieren Sie CO2 auf der Webseite von myclimate.


Made by Schär-Reisen... unsere Eigenprogramme:

... ist ein "Label" und die Eigenprodukte von Schär-Reisen zeichnen uns aus! Im Frühling: Aktivwoche für Sportbegeisterte. Herbst: Familien- und Sportherbstplausch in der Toscana. Ganzes Jahr: Canada für Individualreisende und Kleingruppen-Rundreisen. Karibik: Die Trauminsel Anguilla, leiser Luxus im Hotel unter Schweizer Leitung. Weitere exklusive Spezialreisen werden folgen - für Sie ausgesucht, entworfen und getestet. Wir laden Sie herzlich ein, mit dabei zu sein!

Aktivferien Toscana 2020

Vom 25. April - 2. Mai 2020

Sind Sie Aktivsportler und wollen dabei die Frühlingssonne in der Toascana geniessen? Das Angebot ist gross: MTB, Joggen, Nordic Walking, Rennvelo, Tennis und Pilates! Mehr hier.

VERSCHOBEN: neu 3.-10. Oktober 2020

Herbstplausch 2020

Zwischen 19. Sept. und 10. Okt. 2020

Unser tolles Herbstferienangeobt für aktive Familien und Sportbegeisterte findet 2020 in der Toscana im Hotel Life Garden Resort in San Vincenzo statt. Preis ab Fr. 990.- p.P. im DZ. Mehr hier oder auf www.herbstplausch.ch

FINDET STATT (Stand 26.3.20)

Canada 2020-2021

Das allesumfassende Angebot für ganz Canada - vom Atlantik bis zum Pazifik. Profitieren von viel Know How und persönlicher Erfahrung.  Gruppenreisen mit exklusiver Schär-Reiseleitung:  Pazifikküste von Yukon bis Vancouver mit Abreisen im Frühling und Herbst. Mehr erfahren Sie demnächst hier.

Programm 2019: hier

EINREISEVERBOT BIS 30.6.2020. Für die Juni-Abreisen - Sie werden betr. Stornierung  Ihrer Reise von uns kontaktiert. Juli-Abreisen; Sie werden danach von unseren Büros kontaktiert und informiert, ob die Reise stattfinden kann. 



Wieder im Programm bei Schär-Reisen: Karibikinsel Anguilla

Leiser Luxus hat einen Namen. Unser Hotel unter Schweizer Leitung liegt am längsten der traumhaften 30 Sand-strände dieser Koralleninsel in den British West Indies - Karibik. Mehr dazu hier!

BIS AUF WEITERES KÖNNEN KEINE REISEN IN DIE KARIBIK STATTFINDEN - mehr zu gegebener Zeit auf dieser Website.